E-paper - 29. November 2019
Schwarzenbach a. Wald

E-Paper - Auswahl
 
 

VR Bank Bayreuth-Hof

Finanzspritzen für Vereine aus Naila und Selbitz

Frankenwald - Mit einem Betrag von insgesamt 25.000 Euro unterstützt die VR Bank Bayreuth- Hof Vereine und soziale Einrichtungen in ihrem Regionalbereich Frankenwald. Die Spenden kommen aus den Zweckerträgen des VR-Gewinnsparens. Regionalleiter Frankenwald Stefan Gottwald übernahm die feierlichen Spendenübergaben in der Selbitzer Geschäftsstelle und hatte dazu Vertreter von Vereinen, Kindergärten, Schulen und gemeinnützige Organisationen aus Selbitz, Naila und Köditz eingeladen, die insgesamt 9.000 Euro erhielten. Der Regionalleiter dankte für das soziale und zumeist ehrenamtliche Engagement, das die einzelnen Vertreter und ihre Mitglieder leisten: Die Spenden sollen zugleich ein Zeichen der Anerkennung sein und den einzelnen Spendenempfängern helfen, ihre geplanten Projekte umsetzen zu können. Zu den glücklichen Geldempfängern gehörten aus der Gemeinde Köditz der Tischtennisclub, der Schützenverein, der TSV, der evangelische Kindergarten, die Freiwillige Feuerwehr und die Grundschule Köditz; aus Naila der Modellbauverein Naila-Parkeisenbahn Froschgrün, die Grundschule und Karate Dojo und aus Selbitz die Werbegemeinschaft und der Marktverein, der Förderverein der Grundschule, die Freikirche der Siebenter Tag Adventsgemeinde Hüttung, die Freiwillige Feuerwehr Rothenbürg/Hüttung, die Kita „Am Mühlberg“ und der CVJM. Der Selbitzer Bürgermeister Stefan Busch betonte, dass die Finanzspritzen gut angelegtes Geld sind und wusste, dass sich beispielsweise die Werbegemeinschaft und der Marktverein neue Marktstände angeschafft haben und im kommenden Jahr die Digitalisierung der Grundschule ansteht, die auch vom Förderverein unterstützt wird. „Somit ist, da kann ich sicherlich von jedem Geldempfänger sprechen, der finanzielle Segen wichtig und richtig.“ Der Regionaleiter motivierte zugleich die Vertreter sich am Gewinnsparen zu beteiligen. „Das Gewinnsparen des VR Gewinnsparvereins ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit sozialem Auftrag“, erläuterte der Regionalleiter und auch, dass mit jedem Los 25 Cent dafür verwendet werden, Menschen in Not sowie soziale beziehungsweise gemeinnützige Einrichtungen zu unterstützen. Auch auf das Crowdfunding machte Gottwald aufmerksam und betonte, dass damit große und teure Vereinsprojekte eine finanzielle Unterstützung erhalten.

Wir im Frankenwald vom Freitag, 29. November 2019, Seite 10 (1 View)

ZURÜCK ZUR SEITE